Windows 7 Logo

Der Support für Windows 7 endet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Anfang 2020 endet der Support für Windows 7 und damit die Versorgung mit Sicherheits-Updates. Wer noch mit Windows 7 arbeitet, sollte sich langsam Gedanken zum Umstieg auf Windows 10 machen.

Schon bald war es das mit Windows 7. Am 14. Januar 2020 stellt Microsoft die letzten Sicherheitsupdates für Windows 7 zur Verfügung. Für all diejenigen, die immer noch mit der alten Windows-Version unterwegs sind, bedeutet das massive Sicherheitsrisiken. Sicherheitsrelevante Lücken im Betriebssystem werden von Microsoft nicht mehr geschlossen. Somit ergibt sich ein Einfallstor für Hacker, die es exzessiv ausnutzen werden um die Kontrolle über Ihren PC zu erlangen.

Der sicherste Weg für alle Windows 7 Nutzer ist der Umstieg auf Windows 10. Microsoft hat zwar offiziell den kostenlosen Umstieg auf Windows 10 auf ein Jahr beschränkt, allerdings funktioniert das Update nach wie vor und die Lizenz-Keys von Windows 7 werden auch von Windows 10 akzeptiert.

Microsoft bietet für Unternehmen eine Möglichkeit einen erweiterten Support für Windows 7 zu erwerben. Insgesamt soll sich der Support bis zu drei Jahre für Windows 7 verlängern lassen, um in dieser Zeit weiterhin Sicherheitsupdates für das Betriebssystem zu erhalten. Etwas anders ist die Situation für Windows Server 2008, dessen Support ebenfalls am 14. Januar 2020 endet. Unternehmen, die danach immer noch auf die alte Version setzen, setzen ihre Server einer akuten Gefahr aus, warnen Experten.

Ein Upgrade, das sich lohnt!

Unserer Meinung nach ist jetzt der richtige Zeitpunkt sich Gedanken über einen Wechsel auf Windows 10 oder sogar über ein Upgrade Ihrer Hardware zu machen. Die Mindestanforderungen von Windows 10 an die Leistungsfähigkeit des PCs sind mit einem 1-GHz-Prozessor und zwei GByte RAM äußert gering. Daher können auch ältere System auf Windows 10 upgedatet werden. Allerdings gibt es neue Notebooks oder Desktop-PCs mit vorinstalliertem Windows 10, acht GByte RAM, SSD und Intel bzw. AMD-CPU bereits ab rund 400 Euro.

Als Dienstleister unterstützen wir Sie natürlich gern beim Umstieg auf Windows 10. Nutzen Sie einfach eine unserer Kontaktmöglichkeiten oder unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Bild-Quelle: Wikipedia

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

bubble_1

Nennen Sie uns Ihr Anliegen

Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung